• Schönheit ist vergänglich

    Es ist wirklich erstaunlich, was sich manche jungen Frauen so auf ihr Aussehen einbilden. Sei es beim Bäcker, wo sie im Halbdunkel am Tresen mir  starrem Blick an allen  anderen vorbeischweben, an der Supermarkt- Kasse, wo sie mit einem “ich hab nicht viel, ich kann doch sicher vor, oder?” - wie ein  Packesel mit vollen Armen einfach an der Schlange vorbei gehen und ihre Sachen aufs Band werfen, oder “rechts-vor-links” missachtend den Dackelblick aufsetzen … wer kann schon sauer oder böse sein, wenn die Frau attraktiv ist?

    ICH …. also, unter anderem ich …

    Mir gehen diese Vorzeige-Ich-Bin-Toll-Damen auf den Sender. Aber ich bleibe immer ruhig. Ganz ruhig, immer in dem sicheren Wissen, das Schönheit  vergänglich ist, das genau dieser Typ Frau eines Tages Probleme bekommt, weil “er” sie durch eine jüngere ersetzt, an der Kreuzung ein Hupkonzert bei der Missachtung der Verkehrsregeln gegeben wird und sie von der Schlange vor der Kasse angeknurrt wird, wenn sie auch nur den Versuch des vorpfuschens unternimmt.

    Das kann einen beruhigen …. Schönheit ist vergänglich, ein Scheiss- Charakter bleibt.

  • Liebe Radiosender ….

    Liebe Radiosender … 

    es ist sehr schön, das ihr uns, die Hörer mit Musik, Humor, Nachrichten und Gesprächen versorgen möchtet … allerdings frage ich mich, warum tut ihr es nicht einfach? Wie sieht euer “Radiohörer” aus?

    Die meisten Menschen, die ich kenne, Familie, Freunde, Bekannte und Kollegen hören Radio “zwischendurch”, meist beim Autofahren. So ist es verwunderlich, das manche Themen angerissen werden, sagen wir mal um 6:45 Uhr … und dann wird darauf verwiesen, das es zwischen 7 und 8 Uhr mit dem Thema weiter geht.

    Netto gemessen, war die Reportage wenige Minuten lang, zog sich aber über 75 Minuten, mit Werbung, Musik, Blabla und Nachrichten.

    WARUM macht ihr so was? Die Leute am Radio halten? Geht nicht, ich bleibe ja nicht im PKW sitzen nur um auf die wenigen Minuten zu warten … und so geht es allen, mit denen ich so gesprochen habe … oder wird Radio nur noch für LKW Fahrer und Leute auf Baustellen und in Fabriken produziert, die den ganzen Tag Radio laufen lassen - und eh kaum hinhören